isl-aktuell (vom 16.05.2017)

16.05.2017: isl-Baustellenmanager ist ein äußerst nützliches Werkzeug

 

Ferdinand Koch, Mitarbeiter im Bauunternehmen Haass in Güglingen nördlich von Stuttgart, hat im Februar diesen Jahres sein Bachelor-Studium im Studiengang Baumanagement und Baubetrieb an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe abgeschlossen. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel "Verknüpfung des ETieVe-Vermessungssystems in Verbindung mit dem isl-Baustellenmanager am Beispiel der Firma Haass". Der Begriff ETieVe steht dabei für GNSS-Satellitenvermessungsgeräte, die das österreichische Unternehmen Softwaretechnik Jung herstellt und vertreibt.

Über den isl-Baustellenmanager schreibt Ferdinand Koch in seiner Bachelor-Thesis zusammenfassend: "Die Software von isl-kocher hat sich als äußerst nützliches Werkzeug für die Kalkulation von Tiefbauprojekten herausgestellt. Durch die intuitive Bedienung erreicht man bereits nach wenigen Stunden Arbeit erstaunliche Ergebnisse. Dank des Kanalmoduls gelingt die Bestimmung von Kanalaushub, Wiederverfüllung, Bodenverdichtung, Betonrohrlänge, Schachtringanzahl etc. in nie da gewesener Geschwindigkeit und ohne bis dato aufgefallene Nachteile."

Weiter formuliert Ferdinand Koch: "Auch die grafische Mengenermittlung anhand eines Modells, welches mit der Zeit stetig wächst, funktioniert. So werden die Bauteile des Projekts anhand von einfachen geometrischen Objekten wie Flächen, Linien sowie Kreisen dargestellt und mit weiteren Informationen sowie dem Leistungsverzeichnis verknüpft. Ein Großteil der Projektinformationen wird damit zentral gespeichert und kann über das Grafikmodell angewählt und betrachtet werden. Dies ist ein großer Schritt in Richtung der angestrebten BIM-Methode."

Ferdinand Koch erhielt für seine Bachelor-Thesis die Note 1,7, die Abschlusspräsentation wurde mit einer 1,3 bewertet.


Klicken Sie hier, um ältere Beiträge zu lesen

Pressemitteilungen:

Die Fachpresse berichtet regelmäßig über isl-kocher. Einige Beispiele aus der letzten Zeit:

 

Bericht in 'Der Bauunternehmer', Dezember 2016, Seite 13:

DBU 12 2016

 

Anwenderbericht der Fa. Rath Bau, Pfalzgrafenweiler:

bi-BauMagazin 8/9 2016

 

Gastbeitrag von Frank Kocher 'Gedanken zu BIM im Straßen- und Tiefbau':

Fachzeitschrift tHIS 03/2016

 

Gastbeitrag von Frank Kocher zur Thematik 'BIM am Bau':

Allg. Bauzeitung 37/2015 Seite 15

 

Die Allgemeine Bauzeitung berichtet im März 2015 über modellbasierte Megenermittlung im Kanalbau:

Allg. Bauzeitung 07/2015 Seite 9

 

Den Bericht eines Anwenders können Sie in der Dezemberausgabe des bi-BauMagazins nachlesen:

bi-BauMagazins Dezember 2014 Seite 40-42

 

Die Fachzeitschrift Der Bau-Unternehmer berichtet im Dezember 2014 über die Integration von Handaufmassen in Abrechnungsbestandspläne:

Der Bauunternehmer Dezember 2014 Seite 19

 

In der Allgemeinen Bauzeitung erschien im November 2014 ebenfalls ein Bericht über die Integration von Handaumassen im Bestandsplan:

Allgemeinen Bauzeitung November 2014 Seite 10

 

Die Fachzeitschrift TASPO GaLaBauReport veröffentlicht im Dezember 2014 ein Interview:

TASPO GaLaBauReport 49/2014,Seite 9

 

Die Fachzeitschrift Der Bau-Unternehmer berichtet über die digitale Bauabrechnung bei unserem Kunden Fa. Dallmann in Bramsche:

Der Bauunternehmer November 2014 Seite 7

 

Die Fachzeitschrift bd baumschinendienst berichtet in der Ausgabe 10/2014 über den Oberflächendesigner:

bd baumschinendienst Oktober 2014 Seite 42

 

Die Fachzeitschrift Der Bau-Unternehmer berichtet über die neue 64bit Version des isl-baustellenmanagers:

Der Bauunternehmer August 2014 Seite 40

 

Die Zeitschrift TASPO Garten Design berichtet über das neue Modul Oberflächendesigner:

TASPO Garten Design 04/2014 Seite 22

 

Die Fachzeitschrift Der Bau-Unternehmer berichtet über die Optimierung der Prozesskette von der Kalkulation über die Arbeitsvorbereitung bis hin zur Schlussrechnung:

Der Bauunternehmer Februar 2014 Seite 36

 

Pressekontakt:

Internet: http://www.projekkt.com

Kommunikation und Projektentwicklung
Inhaber: Karsten Köber

Alter Schlachthof 39
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 (0)721 966 968 89
Fax: +49 (0)321 211 868 95

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Software für Konzerne