16.02.2015: Fachzeitschrift bi-BauMagazin berichtet ausführlich über isl-kocher

Unter der Überschrift "Baustellen einfacher managen mit grafischen Daten" ist im Januar 2015 ein umfangreicher Bericht über einen Anwender der Bausoftware isl-baustellenmanager erschienen. Die Deutschland weit erscheinende Fachzeitschrift bi-BauMagazin, deren Auflage rund 20.000 Exemplare umfasst, berichtet auf drei Druckseiten über das Tiefbauunternehmen Gebrüder Plannerer GmbH aus Schwarzenbruck östlich von Nürnberg. Die 30 Mann-Firma ist seit rund drei Jahren Kunde von isl-kocher.

Über seine Praxiserfahrungen berichtet Geschäftsführer Christian Plannerer in der Baufachzeitschrift: "Mit der Software von isl-kocher manage ich meine Baustellen jetzt besser und effektiver." Und weiter sagt er: "Begeistert bin ich vor allem von der einfachen Bedienung des Programms. Die Software verschafft uns einen messbaren Wettbewerbsvorteil."

Den kompletten Praxisbericht aus der Fachzeitschrift bi-BauMagazin, unter anderem mit einer verständlichen Beschreibung der Funktion des Softwaremoduls Kanalabrechnung, können Interessierte hier lesen.

15.01.2015: isl-kocher kooperiert mit BRZ Deutschland

Modellbasiertes Arbeiten im Straßen- und Tiefbau gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die derzeitige Praxis der mehrfachen Mengenermittlung in unterschiedlichen Detaillierungsgraden stellt einen großen Kostenfaktor dar, der die ohnehin knappen Margen der Straßen- und Tiefbaubetriebe stark belastet. Zudem birgt jede neue Erfassung Fehlerpotenzial, vor allem dann, wenn unterschiedliche Beteiligte mit unterschiedlichen Methoden zu Werke gehen. Langwierige Mess- und Prüfvorgänge verzögern dann auch alle anschließenden Prozessschritte.

15.12.2014: isl-kocher wünscht erholsame und entspannte Feiertage

 

2014 war geprägt von positiven Witterungsverhältnissen und so konnten die meisten Bauunternehmen richtig zupacken und gute Betriebsergebnisse erzielen. Viele Kunden von isl-kocher haben zudem schon jetzt von vollen Auftragsbüchern für das Jahr 2015 berichtet. Softwarehaus-Gründer Frank Kocher: "Auch wir von isl-kocher blicken auf einen positiven Jahresverlauf zurück. Erneut konnten wir viele neue Baufirmen für unsere Softwareprodukte begeistern und gleichzeitig unseren Kundenstamm festigen. An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei all den Baubetrieben, die unserem Unternehmen ihr Vertrauen schenken. Ich darf Ihnen versichern, dass mein Team und ich täglich unser Bestes geben, damit wir Ihren Anforderungen gerecht werden."

Nach erfolgreicher Arbeit ist jetzt Zeit für eine Pause. Das komplette Team von isl-kocher wünscht seinen Kunden, Interessenten, Geschäftspartnern und der gesamten Baubranche ein entspanntes Weihnachtsfest und ein guten Start in ein ebenso erfolgreiches Jahr 2015. Vom 24. Dezember bis einschließlich 2. Januar bleibt das Büro von isl-kocher geschlossen. Ab Montag, dem 5. Januar 2015, stehen dann alle Ansprechpartner wieder wie gewohnt zur Verfügung.

12.11.2014: isl-kocher-Newsletter bedienen den tatsächlichen Info-Bedarf

 

Das Unternehmen isl-kocher hat erneut eine Anregung seiner Softwareanwender aufgegriffen und in die Praxis umgesetzt. So werden Kunden mit Wartungsvertrag ab sofort per Newsletter über aktuelle Erweiterungen innerhalb der Software sowie anstehende Programm-Updates informiert.

15.10.2014: Integration von Handaufmaßen in die Abrechnung

Die Dokumentation und Abrechnung von Bauleistungen anhand von Abrechnungsbestandsplänen ist mit den innovativen Software-Werkzeugen von isl-kocher seit einigen Jahren alltägliche Praxis in vielen Bauunternehmen. Dabei werden Leistungen dargestellt, die aus vorhandenen Plänen oder örtlichen Vermessungen ermittelt wurden.

Doch nicht jede kleine Baugrube, wie zum Beispiel ein Kabelsuchgraben, wird mit einem GPS-Rover bzw. einer Totalstation eingemessen und anschließend in die Planwerke eingezeichnet. Hier beschränkt man sich in der Regel auf die Darstellung in Tagesberichten oder auf Aufmaßblättern. Groß ist die Gefahr, dass nach Abschluss der Baumaßnahmen diese Leistungen nicht abgerechnet werden. Hinzu kommt die Situation, dass in den meisten Fällen eine Lokalisierung der Arbeiten fehlt und damit auch die Plausibilität nicht gewährleistet ist.

22.09.2014: Arbeitserleichterung: Mit Software Kriterien grafisch definieren

Die nächste offizielle Version des isl-baustellenmanagers wird Nutzern die Möglichkeit bieten, Baustellen und ihren Elementen Eigenschaften mit Hilfe grafischer Kriterien zuzuordnen. Diese Neuerung verspricht laut Softwarehaus isl-kocher eine nochmalige Arbeitserleichterung für die Kunden.

14.08.2014: isl-kocher präsentiert neuen Internetauftritt

 

Das Softwarehaus isl-kocher bietet mit seinem Programm isl-baustellenmanager das ideale Werkzeug für Baufirmen, die Mengenermittlung, Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Abrechnung und die Bestandsdokumentation auf der Basis grafischer Daten abzuwickeln. Zunächst zur Nutzung in klassischen Straßen- und Tiefbaubetrieben entwickelt, wird die Software zunehmend auch von Baukonzernen, Hochbauunternehmen, Erdbau- und GaLaBau-Betrieben nachgefragt bzw. ist dort bereits im Einsatz.

17.07.2014: isl-kocher vereinfacht nochmals die Prüfung von Bauabrechungen

 

Die schnelle Prüfung von Abrechnungen, möglichst ohne Rückfragen und Diskussionen über die Richtigkeit, ist für die Liquidität von Bauunternehmen von höchster Bedeutung. Diesem Thema hat sich das Software-Haus isl-kocher angenommen und bietet mit seinem Programm isl-baustellenmanager die passende Lösung.

11.06.2014: isl-kocher bringt 64 Bit - Version auf den Markt

 

Im Geschäftsleben, und das gilt auch für moderne Baufirmen, werden immer größere Datenmengen bewegt. Damit innerbetriebliche Prozesse so effizient wie möglich ablaufen, bedarf es deshalb einer Computerausstattung, die sich auf dem aktuellen technischen Stand befindet. PC´s der heutigen Generation arbeiten mit dem 64 Bit - System.

16.04.2014: isl-kocher entwickelt neues Modul easyOD-Oberflächen-Designer

 

Einmal mehr haben sich die Experten von isl-kocher einem Problem angenommen, das auf vielen Baustellen auftritt. Denn Freiflächen im urbanen Raum und Parkplätze vor Einkaufsmärkten werden von den beauftragten Architekten, je nach HOAI-Leistungsphase, oft nur zweidimensional geplant. Das ausführende Bauunternehmen hat dann selbst dafür Sorge zu tragen, die Oberfläche so zu gestalten, dass die Entwässerung über ausreichendes Gefälle gesichert ist. Bei dem planenden Architekten steht in der Ausführungsplanung die gleiche Aufgabenstellung an.

Das ideale Werkzeug für solche Baumaßnahmen ist das völlig neu entwickelte Modul easyOD-Oberflächen-Designer. Denn mit dieser Software kann die Baufirma auf Grundlage des 2D-Planes eine virtuelle Oberfläche erzeugen, deren Höhen und Gefälle sehr leicht änderbar sind. Besonders praktisch: Wird eine Höhe im Modell geändert, ändern sich automatisch auch alle Anschlusshöhen.

Die Gefällesituation wird in Echtzeit über Farben, Höhenschichtlinien und Gefällepfeile visualisiert und kann selbstverständlich auch in einem 3D-Modell visuell geprüft werden. Die Berechnungsergebnisse können für die Absteckung exportiert sowie über die gängigen Schnittstellen an 3D-Maschinensteuerungen übergeben werden.

Mit der neuen Software können Unternehmen komfortabel am PC die zu erwartenden Mengen sicher kalkulieren und ein qualifiziertes Angebot, das in diesen Fällen oft ein Pauschal-Angebot ist, abgeben. Baufirmen werden mit dem easyOD-Oberflächen-Designer noch schneller bei der Planung und Abwicklung ihrer Baustellen. Ende April, nachdem die Testphase beendet ist, steht das neue und innovative Modul allen Interessenten zur Verfügung..

21.02.2014: Der BauUnternehmer berichtet positiv über isl-kocher

 

Die Vorteile des neuen Version 6 des isl-baustellenmanagers nahm unlängst die führende Fachzeitschrift Der BauUnternehmer zum Anlass, über die Software von isl-kocher in einem Artikel zu berichten.

Herausgestrichen wurde, dass der isl-baustellenmanager Nutzern eine durchgängige Prozesskette von der Mengenermittlung in der Kalkulation über die Arbeitsvorbereitung und Abrechnung bis hin zur Bestandsdokumentation auf Basis grafischer Daten bietet. Der BauUnternehmer wies in dem Fachbeitrag zudem darauf hin, dass zahlreiche Unternehmer sowie Geschäftsführer von Baufirmen die Erfahrung gemacht haben, dass sich die Kosten für die Anschaffung, Wartung und Schulung des isl-baustellenmanager schnell amortisieren. Denn, so das Fachblatt, werden die Aufwendungen den erreichten Einsparungen auf den Baustellen gegenüber gestellt, kommen die Baufachleute zu einem deutlich positiven Ergebnis. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der linken Doppelspalte in diesem Dokument.

ISL-Kocher - Intelligente Software-Lösungen